LÄNDER UND
IHRE KAFFEEKULTUR

Die Kaffeekultur entstand in Westeuropa um 1700. Heute wird in der ganzen Welt Kaffee getrunken – in den unterschiedlichsten Arten der Zubereitung und des Konsums.

ITALIEN

Heimat des Espresso, Land der Kaffeebars, einer der größten Exporteure von geröstetem Kaffee und Nummer 10 im weltweiten Verbrauch. In Venedig entstand 1645 die erste "bottega del caffè", in Neapel wurde der Kaffeegenuss weiter entwickelt. In seinen zahlreichen Kaffeebars wird der Espresso Ristretto mit ein wenig Zucker serviert.

FRANKREICH

Zwischen 1600 und 1800 tauchen die ersten Cafés auf, die vor allem von Intellektuellen wie Voltaire und Honoré de Balzac besucht werden.
Heute genießt man in Frankreich vor allem Filterkaffee mit Croissant und Baguette. Connaisseure gehen in die Kaffeeröstereien. Im Norden wird der Espresso im Vergleich zum italienischen Espresso ein wenig “verlängert” getrunken.

USA

In den Vereinigten Staaten sind Filterkaffee und Aufgusskaffee am weitesten verbreitet – getrunken in Bechern oder Pappbechern. Die Auswahl ist groß, die Geschmacksrichtungen sind überaus vielfältig. Kaffeekonsum ist hier nicht an eine bestimmte Tageszeit gebunden, er ist vielseitig und variantenreich. Die US-Amerikaner sind weltweit die Nummer 1 im Kaffeekonsum, gefolgt von Brasilien, dem größten Anbauland der Welt.

TÜRKEI

Syrische Kaufleute haben den Kaffee Mitte des 16. Jahrhunderts nach Istanbul gebracht. Seither spielt er bis heute eine große Rolle in Kultur und Gesellschaft, in Politik, Gebet sowie in den Ritualen der Gastfreundschaft. Im Harem wählte der Mann die jungen Frauen nach ihrer Fähigkeit, Kaffee zuzubereiten, aus. Auch heute noch sagt man in der Türkei: Gemeinsam eine Tasse Kaffee zu trinken, garantiert 40 Jahre Freundschaft.

ÖSTERREICH

Durch die Türken kommt der Kaffee 1683 nach Wien. Die sich von der Belagerung der Stadt zurückziehenden Türken hatten viele Säcke kostbaren Kaffees zurückgelassen. In der Folge entwickelten die Wiener an die 50 verschiedene Arten, Kaffee zuzubereiten. Sie genießen ihren Kaffee begleitet von Mehlspeisen und Kuchen sowie der Lektüre der Tageszeitungen. Die Wiener Art, Kaffee zu genießen, ist die Kunst, “stilvoll Zeit zu verlieren”.

JAPAN

Ungeachtet orientialischer Traditionen wird der Kaffee in Japan höchst eilig konsumiert. Hier erachtet man Kaffee als eine Art Energydrink, den man kalt konsumiert, in Dosen oder Plastikflaschen, die es überall in Bars oder Automaten zu kaufen gibt. Seit einigen Jahren verbreiten sich auch in Japan Coffee Shops und Lokale im europäischen Stil.

DEUTSCHLAND

Hier trinkt man vor allem Filterkaffee. Morgens zu einem reichhaltigen Frühstück oder tagsüber schnell zwischendurch, auch stehend in den sogenannten “Stehcafés”. Gleichzeitig entwickelt sich aber auch hier eine Kaffeekultur, die hohe Qualität und sorgfältige Zubereitung zu schätzen weiß.

SKANDINAVIEN

Nordeuropa hält den Rekord am Pro-Kopf-Verbrauch. Hier trinkt man viel Kaffee, vorzugsweise helle Röstungen für Lungo-Varianten.