Dieses Jahr ist der International Coffee Day den Frauen in der Kaffeebranche und der Notwendigkeit gewidmet, ihre Rechte anzuerkennen. Frauen stellen fast die Hälfte der Arbeitskräfte auf allen Ebenen der Produktionskette dar. illy schließt sich der Initiative an, um der Welt zu zeigen, wie wichtig es ist, ihre Arbeit wertzuschätzen.

Illy Caffe
 
Illy Caffe


illycaffè, die Fondazione Ernesto Illy und die Università del caffè unterstützen auch den weltweit einzigen Master-Abschluss, der sich der Wirtschaft und Wissenschaft des Kaffees widmet. Von 2011 bis 2018 nahmen Dutzende von Frauen teil, 42 von ihnen dank des Stipendiums der Fondazione Ernesto Illy.


PRODUKTIONSUNTERSTÜTZUNG

illy unterstützt die Produktion von hochwertigem Kaffee in den meisten Ländern, die Arabica anbauen. In Kolumbien zum Beispiel kaufte das Unternehmen 2017 in der Provinz Cauca Kaffee von 19 der mehr als 40 Verbände der Kaffeeproduzentinnen des Gebietes. 520 von insgesamt rund 2300 Frauen profitierten davon.

Illy Caffe
Illy Caffe
logo cup

#THANKS4THECOFFEE

AUSBILDUNG

illy engagiert sich seit jeher für die Ausbildung von Mitarbeitern im Kaffeesektor - in allen Bereichen der Produktionskette. Im Laufe der Jahre wurden Tausende von Frauen ausgebildet, allein 2017 waren von den 680 Teilnehmern der Kurse 244 Frauen. Das für einige afrikanische Länder - Äthiopien, Kenia, Ruanda, Burundi, Tansania - entwickelte Qualitäts-Trainingsprogramm verzeichnet einen Frauenanteil von mehr als 40%. In Brasilien lag der Frauenanteil an Online-Kursen im selben Jahr bei über 75%, während in Kolumbien einer der 4 gemeinsam mit SENA (Servicio Nacional de Aprendizaje), der nationalen öffentlichen Ausbildungseinrichtung, aktivierten Kurse ausschließlich für Frauen bestimmt ist.

VERWANDTE PROJEKTE

illy hat auch internationale Projekte ins Leben gerufen, die sich den Frauen des Kaffees widmen, um ihre Geschichte der Welt bekannt zu machen und ihre Rechte kundzugeben: • Der Doku-Film A Small Section Of The World aus dem Jahr 2014 erzählt die Geschichte der Frauen von ASOMOBI, dem Verband der Kaffeeproduzentinnen in Costa Rica, und unterstreicht, wie Frauen in 17 Jahren nach einer Wirtschaftskrise zu einem grundlegenden Bestandteil der Kultur des Kaffees und in jedem einzelnen Prozess geworden sind. • Die Seminare Women in the World of Coffee von 2014 und 2015 hatten zum Ziel, Frauen aus verschiedenen Produktionsländern der Welt zusammenzubringen und die Idee zu stärken, dass Frauen die Protagonistinnen eines kulturellen Wandels hin zu einer konkreteren Nachhaltigkeit sein können.