Huehuetenango

Guatemala

Der Maya-Name dieser Region lautete Chinabjul – „zwischen den Felsen“ - wegen der nahen Cuchumatanes, der höchsten nicht vulkanischen Bergkette Mittelamerikas. Im nordwestlichen Teil Guatemalas gelegen erreicht Huehuetenango eine Höhe von fast 4000 m und beherbergt eine reiche Vielfalt von Ökosystemen wie die Hochebenen, auf denen einer der besten Kaffees weltweit angebaut wird. Die Ursprünge dieser Region reichen bis in graue Vorzeit zurück, überdies ist sie ein blühendes Handelszentrum. Hier kann man Zaculeu besuchen,

eine der bedeutendsten archäologischen Stätten aus der Welt der Maya. Nur ein paar Kilometer weiter befindet sich die Hauptstadt mit ihrem Markt, auf dem es von Händlern aus den nahen Dörfern wimmelt; auch sie werden vom hochwertigen Kaffee der Region angezogen.  
Das subtropische Klima auf den Plantagen ermöglicht es den Kaffeekirschen, zur Perfektion heranzureifen, und verleiht ihnen besonderen Geschmack und Aroma. Dieser Kaffee ist Kult für Einheimische und Kaffeekenner aus aller Welt.

N/A°